19. April 2012

"öhm .. schaaatz? .. OMG ich bin schwanger :O"


..ungefähr so war die erste Reaktion nach dem ersten Test gegen 5 Uhr am 24. Jan. 2012

Anlässlich der erreichten Halbzeit - heute startet die 20. SSW - habe ich mich (doch  noch) dazu entschieden über diese - meine - erste Schwangerschaft und allem was dazu gehört zu bloggen. (:


Ich hatte schon am Vortag irgendwie so ein komisches Gefühl, welches sich die ganze Nacht immer weiter verstärkte.. ich konnte nicht schlafen, meine Gedanken kreisten um nichts anderes als eine eventuelle Schwangerschaft. Ist ja nichts unmöglich bei Verhütung durch Ovulationskalender-/Temperaturmethode. Als ich es dann einfach gar nicht mehr aushielt, stand ich auf und kramte den pinken Schwangerschaftstest raus, der schon etwa ein halbes Jahr rumlag (gekauft und quasi im gleichen Moment die Blutung bekommen x) und damals sogar noch ein "Sonderangebot" war für € 3,50. Hatte ihn aufgehoben, weil ich dachte, ich könne ihn nach Ablauf des MHD's ja immer noch wegwerfen ^^
Jedenfalls, waren SOFORT nach dem recht umständlichen - weil Zitteranfall - draufurinieren beide Streifen sichtbar. Habe ihn trotzdem die auf der Packung angegebene Zeit beiseite gelegt und ja irgendwie gehofft, dass einer der Streifen doch noch verschwindet - tat er aber nicht ^^

Der Muffinmann hat sich im ersten Moment viel mehr gefreut als ich, ich war einfach nur schockiert, lachweinte und musste erst mal eine rauchen - was ich zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon gar nicht mehr richtig machte, nur beim arbeiten im Metal Club - aber es musste sein, das oder völliges ausrasten.

Sofort dachte ich über die Genauigkeit solcher Tests nach, googlete eine Weile, diskutierte, argumentierte mit dem Sonderangebot und kam zu dem Schluss, dass auf jeden Fall noch ein Test gemacht werden muss, am besten gleich dieser tolle aber teure aus der TV-Werbung. Gesagt - getan, es war aber erst kurz nach 5.00 morgens. Die Drogerie öffnet erst um 9, also 4 Stunden voller Zweifel, Vorfreude, Ungläubigkeit, Angst und doch auch Hoffnung lagen vor uns. An schlafen war nicht zu denken. Ich glaube, ich wuselte die ganze Zeit durch die Wohnung, wollte eigentlich nicht rauchen - falls das Ergebnis denn stimmte - konnte aber nicht anders, war zu  aufgewühlt.
Gegen 8 Uhr machten wir uns auf den Weg zu der etwa 10 Minuten entfernten Drogerie ("vielleicht haben die ja schon früher auf" denkste! ^^) und gingen dann halt erstmal frühstücken um dann pünktlichst vor der Drogerie zu stehen um auf Einlass zu warten (komischerweise waren wir nicht die Einzigen xD).

Endlich drin - es war schon 09.05 Uhr ! - sofort zu den Tests gestürmt und "oh nein!" der tolle TV-Werbungstest war ausverkauft, also habe ich den nächstbesten Mittelklasse test für ca € 6,- gekauft während ich ihn zur Apotheke geschickt hatte um dort nach Möglichkeit doch den tollen Test zu besorgen. So nun hatten wir also Test Nummer 2 und 3 in der Tüte - ab nach hause und zwar schnell!

Jaaa und da waren die anderen beiden (Verräter) auch positiv. *verhaltener Jubel*

Ich konnte es nicht glauben, schon über 3 Wochen und ich hatte nichts gemerkt? Wie kann das sein? Und scheisse, ich arbeite in nem Metal Club, da wird schon das ein oder andere alkoholische Getränk geschlürft. Und oh Mann! ich hab ja noch ausgiebig Silvester gefeiert. Hoffentlich ist alles okay. Hoffentlich gehts dem kleinen Zellhaufen in mir gut. Aber wenn nicht, was soll ich dann tun? Was werden denn jetzt alle denken? Der Muffinmann hat zurzeit keine Arbeitsstelle und ich jobbe "nur" in dem Club? Was wird die Familie davon halten? Was soll ich eigentlich davon halten? ..  Egal, jetzt wird sich erstmal beruhigt und dann allen mitgeteilt. Oder doch nicht? Vielleicht besser erst einen Frauenarzt aufsuchen? Aber da wars auch schon fast zu spät, der Muffinmann wollte es der ganzen Welt sofort mitteilen und so wurde das Bild mit den 3 positiven Tests kommentarlos bei Facebook hochgeladen.

Und tja, was soll  man sagen, die ersten Reaktionen haben nicht lange auf sich warten lassen. Auch wenns keiner wirklich gesagt hat, wir wussten, dass alle mehr schockiert als voller Freude waren ;)

So ist das wohl mit der ungeplanten (aber auf jeden Fall gewollten) "Zufallsschwangerschaft". (:


<3

Kommentare:

  1. Mhm, also schockiert war ich nicht, ich habe mich gefreut und ein bißchen gegrinst weil ich wusste das Euch das sehr unvorbereitet getroffen hat. Jetzt aber, viele Wochen später, beobachte ich aus der Ferne was Du so schreibst, und ich kann nur sagen das ihr wunderbare Eltern für eure Motte werdet.
    P.S.: Schnittmuster gehen am Wochenende auf die Reise! Versprochen! Klausuren sind dazwischen gekommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Kirsten (:
      Nur keinen Stress wg der Schnittmuster, wenns da sind - sinds da ^^ und die Klausuren sind ja wohl wirklich wichtiger!

      Löschen
  2. Ich war auch überrascht aber hab mich sofort für euch gefreut..wir hatten ja schon mal über das Thema gesprochen und du wirst eine supertolle Mami sein!!!! :)

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab damit ja schon gerechnet, nachdem ich wusste wie ihr verhütet, aber als es dann wahr wurde hats einen trotzdem wie ein Schlag getroffen. Kam mir so unwirklich vor...Als dann das erste Foto kam, war der Schock vorbei und die Freude konnte einkehren.Ich freu mich total für euch und fieber fleißig mit ;)

    AntwortenLöschen
  5. huhu :)
    also ich habe von meiner ss erst in der 14 woche erfahren , war davor auch immer in meiner stamm metal Discothek feiern und trinken *hust* , hab ich dann aber aufgehört als ich von der Schwangerschaft wusste , ist ja klar :)
    ich war im ersten moment auch geschockt , hab dem test nicht geglaubt , bin dann direkt am nächsten tag zum Arzt und da wurde es dann bestätigt und ich hab als ich raus gegangen bin vom Arzt einfach nur geheult weil ich so geschockt war und nun ^^ ist mein Baby schon 7 monate und ich liebe sie soooooooo sehr ♥

    AntwortenLöschen