14. Juni 2012

"Meine Güte! Was für einen Mist du wieder geträumt hast!"

.. denk ich mir fast jeden Tag kurz nach dem Aufwachen.

Es ist wirklich "lustig" was mit dem Gehirn während der Schwangerschaft passiert! So schrumpft es (angeblich) nicht nur um 9% und vergrößert sich nach der Geburt - nein, es programmiert sich auch voll und ganz auf "BABY". Ich kann gar nicht nicht daran denken, egal was ich mache, sage, sehe usw. ich muss es schon fast irgendwie mit dem Kind oder Mamasein in Verbindung bringen. Da kann ich gar nichts dagegen tun ^^

Den Muffinmann stört das ab und an ein wenig, weil NOCH sind wir ja zu zweit, NOCH ist unser Minimuffin nicht da. Er hat ja recht, aber ... ABER bald! ^^ Verstehen kann ich ihn aber trotzdem, ich geh mir zum Teil ja schon selbst auf die Nerven damit, weil ich oft stundenlang zu nichts komme, weil ich plötzlich durch irgendeinen Online-Baby-Shop surfe um mir Sachen anzusehen, die ich eh erst in etwa einem Monat eventuell kaufen werde. x)

Man fühlt sich irgendwie auch ein wenig blöder als sonst - zeitweise. Hab mich mit anderen Mami's und Schwangeren darüber unterhalten und viel Zustimmung erhalten. Man verblödet tatsächlich ein wenig, weil das Gehirn wohl alles, was nicht wirklich etwas mit "BABY" zu tun hat, wohl in die hinterste Schublade - die vermutlich auch noch klemmt - schiebt und dort erstmal liegen lässt.
Schön ist allerdings, dass das Gehirn nachweislich in 3 Bereichen nach der Geburt tatsächlich größer wird! Und zwar vergrößert sich der "Mandelkern" - das Zentrum der Emotionen, wo Gefühle, Freude und auch Angst entstehen und gleichzeitig auch noch nahende Bedrohungen "wittern" lässt. Bei Gefahr wird direkt der nächste Bereich, der "Hypothalamus", informiert, welcher auch größer wird. Als dritter im Bunde, vergrößert sich der "Präfrontale" Cortex - Region direkt hinter der Stirn, in welcher Problemlösungen entwickelt werden.
Also allesamt Bereiche, die bei der Versorung unserer Zwerge von großem Nutzen sind - so macht dann halt doch auch wieder alles Sinn (:

Achja, die Sache mit dem träumen - so viele Alpträume hatte ich seit meiner Kindheit nicht mehr NOCH NIE! Ich wache so oft schweißgebadet auf, weil ich verfolgt werde oder verfolge oder gruselige Dinge passieren. Oder einfach ganz schlimme Sachen, welche das Baby betreffen.
Es ist grausam! Von apokalyptisch bis zombielastig hab ich echt schon alles Schlimme durch! (Und dabei mag ich Zombies.. eigentlich :o)

*hach* und weils so schön ist, neben der dezenten Angst vor Alpträumen auch noch die richtige Schlafposition zu finden (/irony off) werd ich nun ins Bett gehen und hoffen, dass es nicht wieder 2 Stunden dauert, bis ich halbwegs okay liege und einschlafe (:

Und ja, ich bemüh mich fortan auch ganz wirklich öfter zu schreiben. Versprochen. Ich finds ja auch schön (:

<3






Kommentare:

  1. Ui, da bekommt man ja immer richtig "Lust" auf Mutter werden, wenn man solche Geschichten immer lesen muss XD Hab schon oft irgendwelche "Gruselgeschichten" gelesen, die auch oft mit Schmerzen verbunden sind und alles ... Naja, gott sei dank treten diese nicht immer und vor allem nicht zur Gänze ein ... Wann ist denn der Geburtstermin? :)

    AntwortenLöschen
  2. lustig, das haben schon mehrere zu mir gesagt - dabei erleb ich ja eine eigentlich sehr beschwerdefreie schwangerschaft - seit dem ersten tag ^^
    und jaa es gibt halt viele, die viele schmerzen haben, aber das nimmt ja jeder anders wahr (:

    am 06.09. solls dann soweit sein ^.^

    AntwortenLöschen
  3. Traumdeutung ist ein spannendes Thema :)

    AntwortenLöschen